Tun und Wirken im Kunst – und Kulturbereich

03.07.2023

Die Konferenz „verflechtn“ schaffte am 25. Juni 2023 im Salzhof Freistadt Raum für Kunst- und Kulturarbeiter:innen aus den Regionen Österreichs und darüber hinaus. Gemeinsam wurden drängende Fragen der freien Szene besprochen, diskutiert und ein mutiger Blick in neue Antworten geworfen: Welche Rolle nimmt die regionale Kunst- und Kulturarbeit heute wahr und wie hat sie sich in den letzten 30 Jahren verändert? Wo sind die blinden Flecken und Defizite im regionalen Kulturangebot von heute und was kann dagegen unternommen werden? Wie kann die Vernetzung der Initiativen weiter gestärkt werden? Was können und müssen Gesellschaft, Bevölkerung und Politik für die regionalen Initiativen tun und umgekehrt, was leisten diese für die Region? Wie steht es um die regionale Jugendkultur von heute?

„verflechtn“ versammelt regionale und überregionale Expert:innen, Kulturarbeiter:innen, Künstler:innen, Interessierte und Neugierige zum Thema. Es werden Räume eröffnet, die Dialog über essenzielle Themen der regionalen Kulturarbeit ermöglichen. Abwechslungsreiche Austauschformate laden ein, schon lange in der Kulturarbeit Tätigen sowie neuen Gesichtern in der Szene zu lauschen, einander zu begeistern, gemeinsam weiterzudenken sowie in der Auseinandersetzung neue Verflechtungen zu kreieren.

Nach der ersten Diskussionsrunde gab es die „Verflechtungszeit“, in der in mehreren Gruppen bestimmte Themen beleuchtet, ein gemeinsamer Nenner gefunden und dieser anschließend wieder unter allen Teilnehmer*innen vermittelt wurde.

Die Moderation übernahm Mario Friedwagner, Künstler, Medien- Kultur- und Bildungsmanager. Seine Gäste waren Harald Freudenthaler (Gründungsmitglied des Kulturvereins „Alte Schule Gutau“ und Geschäftsführer vom Freien Radio Freistadt), Heidrun Primas (Künstlerin und Beraterin der Kulturstrategie Steiermark), Magdalena Hubauer (Soziologin und Social Designer), Veronika Sutterlüty (Leitung Kulturbüro Bregenzerwald), Elisabeth Schimana (Künstlerin), Domenik Riedl (Leitung Kulturpool Gusental). Mit ihnen sprach er über Vernetzung und Partizipation: Welche Möglichkeiten gibt es zum gemeinsamen Tun und Wirken im Kunst- und Kulturbereich?

Höchste Eisenbahn! – Festival der Regionen 2023. Von 23. Juni bis 2. Juli fand in der Region an und um die Summerauerbahn das Festival der Regionen statt. Am Eröffnungswochenende war das FRF in der Festivalzone in der Salzgasse Freistadt live vor Ort. In unserem Radiozelt konnten wir zahlreiche Gesprächsgäste begrüßen. Das Freie Radio Freistadt war Medienpartner. Sämtliche Infos zum Festival finden Sie auf www.fdr.at

Die Festivalzone ist ein Projekt der Local-Bühne Freistadt als Rahmenprogramm zum Festival der Regionen 2023 „Höchste Eisenbahn“. Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union.

Foto: Freies Radio Freistadt

Sendereihe

Festival der Regionen 2023: Festivalzone

Zur Sendereihe Station

Freies Radio Freistadt

Zur Station
Thema:Kultur Radiomacher_in:Mario Friedwagner
Sprache: Deutsch
Teilen:

Ähnliche Beiträge