PSYCHTRANSKULTAG TIROL 2014: Teil 3 – Vortrag von Rebekka Ehret

09.07.2014

PSYCHTRANSKULTAG TIROL 2014. ‚TRANSKULTURARBEITER_INNEN‘
Teil 3 – Vortrag von Rebekka Ehret im Rahmen der 10. Tagung der PSYCHTRANSKULTAG TIROL am 27. Juni 2014 in Innsbruck.

Vortrag von Rebekka Ehret mit dem Titel ‚Vom Klassenkampf über den Kulturkonflikt zum Kategorienkrieg‚.
Rebekka Ehret ist Dozentin an der Hochschule Luzern und Lehrbeauftrage an der Universität Basel für den Bereich Interkulturelle Konflikte.

Moderation der Tagung: Verena Schlichtmeier und Jens Tönnemann

Audio-Dokumentation: Freies Radio Innsbruck – FREIRAD

———————————————-

Unter dem Titel ‚TRANSKULTURARBEITER_INNEN‚ fand am 27. Juni 2014 die 10. Tagung der PSYCHTRANSKULTAG TIROL in Innsbruck statt.

Nachdem in den letzten Jahren immer ein themenspezifischer Fokus im Vordergrund stand, gaben dieses Jahr die Referent_innen Einblicke in ihre aktuellen Projekte. Rebekka Ehret, David Becker, Vlatka Frketić und Brigitta Busch berichteten mit Blick auf ihre Erfahrungen und Entwicklungen im Kontext der TransKulturArbeit. Themenvielfalt, Entwicklungen, Positionen, notwendige Handlungsräume und Zugänge in der psychosozialen Arbeit mit Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte kamen dadurch zum Ausdruck.

Gestartet wurde die Tagung mit einem cineastisch-musikalischen Beitrag des Duos nomadton. Eine Echtzeitvertonung des Stummfilm ‚Grass – a nation’s battle for life‘ aus dem Jahr 1925.
Beendet wurde sie mit einem ‚Sauerstoff‘ von Benedikt Sauer und einer Podiumsdiskussion mit allen Referent_innen.
Moderation: Verena Schlichtmeier und Jens Tönnemann

Die PSYCHTRANSKULTAG TIROL ist eine Vernetzung von Einrichtungen und Personen mit dem Ziel der Verbesserung der psychosozialen, psychotherapeutischen und psychiatrischen Versorgung von Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte.

Sendereihe

PSYCHTRANSKULT AG TIROL

Zur Sendereihe Station

FREIRAD

Zur Station
Thema:Gesellschaft Radiomacher_in:FREIRAD
Sprache: Deutsch
Teilen: