NFT – ein neuer Hype im digitalen Universum?

07.05.2022

NFT ist die Abkürzung von NON FUNGIBLE TOKEN. Auf Deutsch könnte man sagen, das sind nicht ersetzbare und nicht reproduzierbare Tokens. Obwohl es NFTs, bereits seit 2012 gibt, erreichten sie erst im März 2021 eine breitere, öffentliche Aufmerksamkeit, als nämlich ein NFT Bild des amerikanischen Künstlers Beeple für 6,6 Millionen Dollar den Besitzer wechselte. Nicht nur mit Kunstwerken soll man dabei horrende Gewinne machen können. Im Angebot stehen exklusive und limitierte Artikel, darunter digitale Kunst, Musik, Tauschkarten und andere Sammlerstücke. Das Gesamtvolumen des NFT- Marktes soll 2020 bei 120 Millionen US-Dollar gelegen haben.

Im Jahresverlauf von 2021 verkaufte allein Sotheby’s, laut dem Nachrichtenportal NTV, NFTs im Volumen von 65 Millionen Dollar und Christie’s kam sogar auf über 100 Millionen Dollar.
Wie kann es sein, dass so viel Geld in Dinge investiert wird, die lediglich im digitalen Universum herumschwirren, die man niemals in der Hand halten kann, die sich auch irgendwie nicht in dieser Welt befinden?

Die zwei IT-Experten Heinz Hafner und Richard Gaun, werden uns diese so verrückt erscheinende Welt etwas näher erklären. Sie werden uns auch erzählen, dass NFTs mehr als reine Spekulationsobjekte sein können und sie glauben an eine vielversprechende Zukunft dieser nicht ersetzbaren und nicht reproduzierbaren Tokens.

Richard Gaun und Heinz Hafner sind Mitglieder im Vorstand des Unterguggenberger Instituts und haben eine leitende Funktion im CryptoCircle Wörgl.

INFOS zum CryptoCircle:
Im CryptoCircle wird die Welt der digitalen Währungen anhand praktischer Beispiele gezeigt und deren alltäglicher Einsatz und Nutzen erklärt. Das Verständnis und der sichere Umgang mit diesen neuen Methoden des Zahlens und Austausches stehen im Vordergrund. Die Treffen finden in Form eines offenen Austausches im Kreise der Teilnehmer*innen statt und vermitteln Expertenwissen in verständlicher Form.
Dabei stehen nicht nur die aktuell in den Medien stark diskutierten Kryptowährungen und die zugehörigen Blockchain-Technologien im Mittelpunkt. Diskutiert werden auch die zugrundeliegenden Logiken und Mechanismen des Währungsdesigns sowie die im Hintergrund wirkenden Veränderungen im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung der Welt.
Besonderes Augenmerk wird auf nachhaltige Entwicklung hin zu tragfähigen Gesellschaftslösungen auf Basis neuer Vernetzungspotentiale dank digitaler Technologien gelegt.
Für die Teilnahme an dieser Veranstaltungsreihe sind keine wesentlichen Vorkenntnisse notwendig.

Die monatlichen Treffen finden mittwochs in der Zone Kultur.Leben.Wörgl in der Brixentaler Straße 23 statt und können auch online durch Teilnahme via Zoomsession besucht werden.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 1 WOMC (Wörgler Open Market Coin, entspricht 2,50 Euro) kann in Form von „Guggis“ (Wörgler Kulturwertschein), der Kryptowährung PIVX, in Euro oder Naturalien bezahlt werden. Die Guggi-Gutscheine können mitgebracht oder in der Zone erworben werden. Eine Anmeldung ist erforderlich,

Kontakt: ui@snw.at
Nähere Infos unter: https://unterguggenberger.org/

Sendereihe

Brisant

Zur Sendereihe Station

FREIRAD

Zur Station
Thema:Gesellschaft Radiomacher_in:Jutta Seethaler
Sprache: Deutsch
Teilen:

Ähnliche Beiträge